ITALY MUSEUM: Italienische Eintrittskarten. Museum Führungen und Erfahrungen
Offizieller italienischer Reiseveranstalter

Galerie Borghese

Alle Kategorien

Eintrittskarten

Gruppenführungen

Private Führungen

Galerie Borghese: Buchen Sie Ihre Eintrittskarten jetzt!

Zur Wunschliste hinzufügen

Galerie Borghese- Prioritätseinlass

Eintrittskarten

Galerie Borghese- Prioritätseinlass

Buchen Sie Ihre Besuchszeit in der Galerie Borghese und sichern Sie sich Ihren Eintritt!

  • gebucht Ticket

  • Bestätigung per email

  • Behindertengerecht

  • E-Gutschein akzeptiert

Ausgehend von 6.00 €

Buchen

Galerie Borghese: Entdecken Sie unsere Touren

Zur Wunschliste hinzufügen

Galleria Borghese Besichtigung

Gruppenführungen

Galleria Borghese Besichtigung

Besichtigen Sie die Schätze der Galleria Borghese mit einem qualifizierten Führer!

  • gebucht Ticket

  • Bestätigung per email

  • Prioritätseinlass

  • E-Gutschein akzeptiert

  • gruppen führungen

  • Dauer: etwa 2 Stunden

Ausgehend von 6.00 €

Buchen

Galerie Borghese: genießen Sie Ihren Tour mit einem Privatführer!

Zur Wunschliste hinzufügen

Galleria Borghese Privatführung

Private Führungen

Galleria Borghese Privatführung

Entdecken Sie mit einem privaten Führer die Schätze der Galleria Borghese

  • gebucht Ticket

  • Bestätigung per email

  • Prioritätseinlass

  • E-Gutschein akzeptiert

  • Dauer: etwa 3 Stunden

  • Privatführung

Ausgehend von 36.90 €

Buchen

WARUM MAN DIE GALLERIE BORGHESE BESUCHEN SOLLTE?

Während eines Besuchs in der Galleria Borghese kann man zahlreiche Werke berühmter italienischer Künstler wie Caravaggio oder Bernini bewundern.
Zu den bedeutendsten Werken, die man bei einem Besuch der Galleria Borghese unbedingt gesehen haben sollte, gehören zum Beispiel der David, den Gian Lorenzo Bernini im Auftrag von Kardinal Peretti schuf. Diese Darstellung des Davids unterscheidet sich von den anderen Skulpturen des biblischen Helden vor allem dadurch, dass der Moment dargestellt ist, in dem David im Begriff ist den Stein auf Goliath zu werfen. Das Gesicht des Davids von Bernini ist verärgert, der Blick angespannt mit eng zusammengepressten Lippen; all das vermittelt dem Betrachter die Anstrengung, auch die körperliche, die in diesem Moment steckt.
Von Bernini werden in der Galerie außerdem die Skulpturen Apoll und Daphne, die Veritas und der Raub der Proserpina aufbewahrt. In der Galleria Borghese sind auch die beeindruckende Paolina Borghese Bonaparte als Venus Victrix von Antonio Canova oder die berühmten Gemälde von Caravaggio wie der David mit dem Kopf des Goliath, der Junge mit dem Fruchtkorb oder der kleine kranke Bacchus ausgestellt. Tizian, Raffael und Correggio sind andere Künstler, deren Werke die Sammlung der Galleria Borghese so einzigartig haben werden lassen.

GESCHICHTLICHES ZUR GALLERIA BORGHESE

Im 17. Jahrhundert wurde Kardinal Scipione, Sohn der Ortensia Borghese und Neffe von Papst Paul V. damit beauftragt die Kunstsammlung, die damals im Besitz des Vatikans war, zu verwalten. Der Großteil der Kunstwerke, die die Galleria Borghese bildeten, wurde in dieser Zeit von eben dem Kardinal Borghese zusammengestellt, der Kunstwerke aus der Antike, der Renaissance und der Gegenwart bewahren wollte. Sein Kunstgeschmack und sein Wissen im Bereich der Kunst ließen eine beeindruckende Sammlung an Werken entstehen.
Der Park der Villa Borghese und die Galleria Borghese wurden im XVII. Jahrhundert auf einem Grundstück der Familie Borghese vom Architekten Flaminio Ponzio und später von Giovanni Vasanzio erbaut. Ende des 18. Jahrhunderts wurde der Gebäudekomplex einer stilistischen Auffrischung unterzogen, die der Architekt Antonio Vespucci durchführte.
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Galleria Borghese mitsamt allen Kunstwerken an den italienischen Staat verkauft und wurde zum Museum.

DIE GALLERIA BORGHESE HEUTE

Die Galleria Borghese ist eine Kunstgalerie in der Villa Borghese in Rom. Sie hat eine prachtvolle Reihe an Gemälden von Künstlern wie Tizian, Caravaggio und Raffael sowie eine gepflegte Sammlung antiker Skulpturen und bildhauerischer Werke von den berühmtesten Künstlern der Epoche wie Gian Lorenzo Bernini vorzuweisen.
Außer den ausgestellten Werken ist die Galleria Borghese ein faszinierendes Beispiel für die Innenausstattung mit Mosaiken, Stuck, Marmor und Fresken, die die 20 Säle, aus denen das Museum besteht, schmücken.

KURIOSES ÜBER DIE GALLERIA BORGHESE

Wusstet Ihr, dass das Gemälde “David tötet Goliath” von Caravaggio, das in der Galleria Borghese ausgestellt ist, zwischen 1609 und 1610 entstand? Zu dieser Zeit befand sich Caravaggio in Neapel und wartete auf Begnadigung und darauf, dass ihm die Vergehen verziehen wurden, die er begangen hatte. Zusammen mit dem Gesuch um Begnadigung schickte der Künstler dem Kardinal auch ein Gemälde. Die neuesten Studien zu diesem Gemälde haben gezeigt, dass das Gemälde „David mit dem Kopf Goliaths“ nichts weiter als zwei Selbstporträts sind, der junge, sündenfreie Caravaggio, der den nunmehr alten, müden und sündigen Caravaggio tötet.
Wusstet Ihr, dass die Villa Borghese ein von den Römern sehr beliebter und viel besuchter Park ist? In ihm befinden sich außer der Galleria Borghese auch ein zoologischer Garten und ein Theater, neben zahlreichen Spielgeräten und Attraktionen für Kindern.

AUF WELCHE WEISE KANN ICH DIE GALLERIA BORGHESE BESICHTIGEN?

Um die Galleria Borghese zu besichtigen ist die Reservierung des Eintritts obligatorisch. Dies kann man entweder durch den Online-Kauf der Eintrittskarte im Voraus tun, durch die Teilnahme an einer Gruppenführung oder durch die Buchung eines privaten Stadtführers.
Die Führung ist auf Italienisch und Englisch verfügbar und findet an festen Tagen und zu festen Uhrzeiten statt, wobei das Zustandekommen garantiert ist.
Äußerst empfehlenswert ist die private Führung, die es Ihnen erlaubt das Museum mit einem Stadtführer zu besichtigen, der ganz allein Ihnen zur Verfügung steht.
Je nach Verfügbarkeit des Museums ist es möglich bis zu maximal 2 Stunden im Museum zu verbleiben.

WEITERE SEHENSWÜRDIGKEITEN

Nach einem Besuch der Galleria Borghese befindet man sich im wunderschönen Park der Villa Borghese. Wirft man einen Blick auf den Stadtplan von Rom, so wird deutlich, dass es in der Nähe zahlreiche römische Sehenswürdigkeiten und weltberühmte Monumente gibt. Macht man einen Spaziergang durch das Zentrum von Rom, vorbei an der Piazza di Spagna, erreicht man das Kolosseum und kann das Forum Romanum und den Palatin besichtigen. Diese Orte sind archäologische Museen unter freiem Himmel und durchtränkt von der Pracht der antiken römischen Bauwerke. Andere ähnliche Stätten von beträchtlichem historischen Wert sind beispielsweie die Caracalla-Thermen, die Katakomben, die archäologische Ausgrabungsstätte der Villa der Quintilier und das Grab der Caecilia Metella.
Möchte man sich ganz in die Kunst und in einen auf der Welt einzigartigen Ort eintauchen, sollte man in den Vatikan gehen, wo sich der imposante Petersdom befindet und wo man mit eigenen Augen die Fresken der Sixtinischen Kapelle sehen sowie die Vatikanischen Museen und Gärten besichtigen kann.
Interessiert man sich für die römische Geschichte, kann man die Domus Aurea von Nero, die Ara Pacis und die Kapitolinischen Museen auf dem Kapitol besuchen oder man geht an die Tiberpromenade, um die Engelsburg zu besichtigen. Sehr interessant sind auch die Museen des Römischen Nationalmuseums, das sich auf vier Sitze verteilt. Knapp außerhalb von Rom kann man Castel Gandolfo besuchen, einen kleinen Ort am Albaner See, in dem sich die Sommerresidenz des Papstes befindet. Eine weitere touristische Sehenswürdigkeit in der Nähe Roms ist auf alle Fälle die Villa d' Este in Tivoli, wo die Villa und der wunderschöne Garten zu sehen sind.

Rom: Attraktionen