ITALY MUSEUM: Italienische Eintrittskarten. Museum Führungen und Erfahrungen
Offizieller italienischer Reiseveranstalter

Ca’ d’Oro

Alle Kategorien

Eintrittskarten

Ca’ d’Oro: Buchen Sie Ihre Eintrittskarten jetzt!

Zur Wunschliste hinzufügen

Ca’ d’Oro – Prioritätseinlass

Eintrittskarten

Ca’ d’Oro – Prioritätseinlass

Prachtvolle Gemälde, luxuriöse Säle, Wandteppiche, Skulpturen, antike Möbel und viele mehr können Sie im Palast Ca’ d’Oro bewundern.

  • gebucht Ticket

  • Bestätigung per email

  • Prioritätseinlass

  • E-Gutschein akzeptiert

Ausgehend von 4.50 €

Buchen

WARUM MAN DIE CA’ D'ORO – GALLERIA FRANCHETTI BESUCHEN SOLLTE?

Weil die Ca’ d’Oro einer der beeindruckendsten Paläste der venezianischen Spätgotik ist und man im Innern die Kunstsammlung besichtigen kann, deren Urheber und Förderer der Baron Giorgio Franchetti war, der ihr die Werke aus seiner Privatsammlung vermachte. Mit der Zeit wurde die Sammlung des Barons mit Werken aus der Renaissance erweitert, die aus einigen abgerissenen religiösen Bauten und aus dem Archäologischen Museum von Venedig kamen.
Heute beinhaltet die “Galleria Giorgio Franchetti in der Ca’ d’Oro” Gemälde der Renaissance aus der Toskana, der Emilia, Umbrien und der Lombardei, Skulpturen, Bronzen und Wandteppiche sowie die Keramikabteilung und einige Werke von berühmten Künstlern wie Tintoretto, Tizian, Van Dyck und Mantegna.

GESCHICHTLICHES ZUR CA’ D'ORO – GALLERIA FRANCHETTI

Im 15. Jahrhundert heiratete ein adliger venezianischer Kaufmann und Politiker, Marino Contarini, Soramador Zeno, die als Mitgift einige Besitze mitbrachte, darunter ein sehr imposantes Bauwerk am Canal Grande, das Contarini abreißen ließ um dort einen neuen Prunkpalast zu errichten. Ab dem zweiten Jahrzehnt des 15. Jahrhunderts arbeiteten verschiedenen Arbeiterschaften am neuen Bau, deren unterschiedlichen Ornamentstile zu erkennen sind.
Der Palast wurde dem Neffen Contarinis vererbt und ging später in die Hände verschiedener Eigentümer über, die Stück für Stück Änderungen am inneren Baugefüge des Palastes vornahmen. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts war der Baron Giorgio Franchetti Besitzer des Gebäudes, der mit dem italienischen Staat ein Abkommen traf, damit dieser ihm die Rückerstattung der Kosten garantierte, die er für die Restaurierung des Palastes stemmen musste. Er versuchte ihm so gut wie möglich seine Gestalt aus dem 15. Jahrhundert zurückzugeben. Der Baron Franchetti war es auch, der im Palast einige Kunstwerke aufstellte, da er wollte, dass aus dem Gebäude ein Museum wurde. Nach dem Tod des Barons und nach dem Abschluss der Restaurierungsarbeiten wurde dieser Wunsch Realität und 1927 wurde die Galerie der Ca’ d’Oro eingeweiht.

DIE CA’ D'ORO – GALLERIA FRANCHETTI HEUTE

Der Palazzo Ca’ d’Oro beherbergt heute eine reiche Kunstsammlung. Er ist ein Bau der venezianischen Spätgotik und hat einen einzigartigen Reiz durch die außergewöhnliche Unterteilung der architektonischen Elemente, die von der orientalen Kunst angeregt sind, und durch die Schönheit des Marmors und der Innendekoration. Sehr interessant ist der wunderschöne Innenhof mit den Loggien, dem Fußboden mit Mosaiken und dem Puteal von Bartolomeo Bon.
Die Ca’ d’Oro zeigt sich heute auch dank der Restaurierungen, die auf Wunsch des Baron Franchetti durchgeführt wurden, in seinem originalen charakteristischen Erscheinungsbild. Die Giorgio Franchetti gewidmete Galerie umfasst eine Menge Skulpturen, Gemälde, Bronzen und eine breitgefächerte Abteilung mit Keramiken.

KURIOSES ÜBER DIE CA’ D'ORO – GALLERIA FRANCHETTI

Wusstet Ihr, dass die die Ca’ d’Oro ein weltberühmtes Gebäude ist, da es eins der ältesten Gebäude im Stil der venezianischen Gotik ist? Der Name Ca’ d’Oro (goldenes Haus) kommt von der ursprünglich teilweise vergoldeten Fassade war. Zu jener Zeit war es sehr ungewöhnlich, dass ein Palast den Namen aufgrund seiner dekorativen Eigenschaften und nicht den Namen des Besitzers erhielt.
Wusstet Ihr, dass Giorgio Franchetti ein Mäzen und Kunstsammler aus einer Bankiersfamilie war, die die Kampagnen zugunsten des Risorgimentos finanzierte? Auch wenn der Vater wollte, dass er mit ihm zusammen die Familiengeschäfte führte, ließ ihn seine Liebe zur Kunst reisen und im Laufe der Zeit eine ansehnliche Zahl von Kunstwerken sammeln, die dann das Startzeichen für die Galerie der Ca’ d’Oro gaben. Seine Asche ruht im Atrium des von ihm so sehr geliebten Palastes.

AUF WELCHE WEISE KANN ICH DIE CA' D'ORO - GALLERIA FRANCHETTI BESICHTIGEN?

Möchten Sie die beeindruckende Ca’ d’Oro besuchen, so können Sie die Eintrittskarte mit vorrangigem Eintritt online kaufen.

WEITERE SEHENSWÜRDIGKEITEN

Die Ca’ d’Oro liegt am Canal Grand, beim Entlangfahren des Kanals vorbei an der berühmten Rialto-Brücke kann man einen romantischen Blick auf die Stadt und ihre künstlerischen Sehenswürdigkeiten haben; man kommt vorbei an der Ca’ Rezzonico, dem Haus von Carlo Goldoni und den Gallerie dell’ Accademia. Unter Verwendung des Stadtplans von Venedig kann man den Besuch der Monumente in dieser auf der Welt einzigartigen Stadt am besten organisieren.
Man kann den Markusplatz mit dem Markusdom und die Museen von San Marco besuchen, die genauso wie die städtischen Museen Venedigs zu den Museen gehören, die man mit dem Museumspass von Venedig besuchen kann. Mit diesem Sammelticket kann man den Dogenpalast, das Museo Correr, das Archäologische Museum und die Nationale Markusbibliothek besichtigen, die zu den Museen des Markusplatzes gehören. Darüber hinaus kann man seine Route mit den Geheimgängen des Dogenpalastes fortsetzen.
Von der Piazza aus kann man auch noch die anderen Museen besichtigen, die im Pass enthalten sind. Dazu gehören der Palazzo Mocenigo, der sich den Kanal weiter hinauf befindet, die Ca’ d’ Oro und ein prächtiger Palast aus dem XVII. Jahrhundert, die Ca’ Pesaro, in der man die Internationale Galerie für Moderne Kunst in einem eleganten Palast besichtigen kann, der auf den Kanal hinausgeht. Oder man geht ins Naturkundemuseum im Palazzo Fontego di Turchi.
Zur Lagune von Venedig gehören auch einige kleine Inseln, auf denen sich sehr charakteristische Wohnzentren erheben, diese sind Murano, Burano und Torcello. In Murano, das für seine historische Glasherstellung bekannt ist, kann man das Glasmuseum besuchen, das ebenfalls zu den städtischen Museen von Venedig gehört und das man, wie das Museum für Spitzenherstellung in Burano, mit dem Museumspass von Venedig besuchen kann.

Venedig: Attraktionen