ITALY MUSEUM: Italienische Eintrittskarten. Museum Führungen und Erfahrungen
Offizieller italienischer Reiseveranstalter

Leonardo da Vincis Weingarten

Alle Kategorien

Eintrittskarten

Leonardo da Vincis Weingarten: Buchen Sie Ihre Eintrittskarten jetzt!

Zur Wunschliste hinzufügen

Leonardo da Vincis Weingarten - Eintrittskarten und Audioführung

Eintrittskarten

Leonardo da Vincis Weingarten - Eintrittskarten und Audioführung

Mit diesem Besuch werden Sie das Leben Leonardo Da Vincis entdescken! Buchen Sie jetzt Ihren Besuch mit Audioführung in den Weingarten da Vincis.

  • gebucht Ticket

  • Bestätigung per email

  • Prioritätseinlass

  • E-Gutschein akzeptiert

  • Audio-Führer inklusive

Ausgehend von 14.50 €

Buchen

WARUM MAN DIE VIGNA DI LEONARDO BESICHTIGEN SOLLTE?

Die Vigna di Leonardo ist ein ungewöhnlicher Ort in der Stadt Mailand und bewahrt noch heute das Ambiente, an dem auch der Künstler sehr hing. Er befindet sich im Garten der Casa degli Atellani und hat einen rechteckigen Grundriss, der ursprünglich eine Fläche von mehr als 800 m² bedeckte.
Heute stellt der Weinberg Leonardos zusammen mit der Casa degli Atellani, der Basilika von Santa Maria delle Grazie und dem Letzten Abendmahl das Wesen des Mailands der Renaissance und der Zeit, in der Leonardo hier arbeitete, dar.

GESCHICHTLICHES ZUR VIGNA DI LEONARDO

1498 schenkte der Herzog von Mailand Ludovico il Moro Leonardo da Vinci einen Weinberg inmitten der Felder, wo sich heute die Casa degli Atellani befindet. Die Atellani waren eine Familie von Höflingen der Sforza, die von Ludovico il Moro zwei Häuser geschenkt bekommen haben. Der Herzog von Mailand träumte nämlich davon, ein Stadtviertel zu errichten, wo seine treuesten Männer, darunter Leonardo und die Familie der Atellani, leben konnten und dass die Kirche Santa Maria delle Grazie die Kirche seines eigenen Hauses wurde. Der Weinberg wurde Leonardo zu der Zeit geschenkt, als er am Letzten Abendmahl arbeitete, da seine Familie in der Toskana einige Weinberge besaß, so dass der Künstler sich wohl fühlte. Als Leonardo im Mai 1519 starb nannte sein Testament seinen Willen den Weinberg in zwei gleiche Teile aufzuteilen und sie Giovanbattista Villani und Giacomo Caprotti zu schenken. Ersterer war sein treuer Diener und der zweite sein Lieblingsschüler. Der Weinberg wurde in neuerer Zeit wieder eröffnet und ist vom Hof der Casa degli Atellani aus zu besuchen und wurde von Pietro Portaluppi restauriert.

DIE VIGNA DI LEONARDO HEUTE

Die Vigna di Leonardo ist heute einer der faszinierendsten Orte der Stadt. Eingehende wissenschaftliche Untersuchung der Reste des Weinbergs hat dazu geführt, dass man hinter die Qualität der von Leonardo angebauten Rebsorte kam, die Malvasia Candia Aromatica. Der Pfad des Weinbergs sieht Besichtigungsorte wie die Casa degli Atellani vor, die die charakteristischen Eigenschaften der Renaissance bewahrt hat.Im Innern des Hauses kann man den Saal der Tierkreiszeichen besichtigen, der seinen Namen den in den Lünetten gemalten Sternzeichen verdankt, den Saal des Luini, einem italienischen Maler, der die Portraits vieler Mitglieder der Familie Sforza malte, den Saal der großen Treppe und das Arbeitszimmer von Ettore Conti, der ein Ingenieur, Senator, erster Präsident von Agip und Präsident des Arbeitgeberverbandes war.

KURIOSES ÜBER DIE VIGNA DI LEONARDO

Wusstet Ihr, dass der Weinberg Leonardos 2015, nachdem er fünfhundert Jahre Brände, Bombardierungen und Häuserbauten mitgemacht hatte, an dem Ort gepflanzt wurde, an dem er sich ursprünglich befand? Der Architekt Portalupi verhinderte mit seinem ersten Restaurierungsprojekt 1920, dass der Weinberg ausgerottet wurde.
Wusstet Ihr, dass im Weinberg von Leonardo die Rebsorte Malvasia di Candia Aromatica angebaut wurde? Der Name stammt von einer kleinen Stadt auf der griechischen Insel Kreta, die einst Candia genannt wurde. Sie gehört zur Gruppe der Malvasia, die die verschiedenen Weinrebensorten verbindet um sehr aromatische Weine mit erhöhtem Zucker- und Alkoholgehalt zu erhalten.

WIE KANN ICH DI VIGNA DI LEONARDO BESICHTIGEN?

Nach Jahren ist die Vigna di Leonardo endlich für das Publikum geöffnet worden, man kann sie besuchen indem man die Eintrittskarte online reserviert, die auch den Audiguide mit einer Spiellänge von circa 25 Minuten beinhaltet.

WEITERE SEHENSWÜRDIGKEITEN

Die Vigna di Leonardo befindet sich in der Nähe der Basilika Santa Maria delle Grazie, wo sich das berühmte Gemälde des Letzten Abendmahls des Künstlers befindet. Für Kunstbegeisterte bietet Mailand noch weitere bedeutende Orte, die man besuchen kann. So beispielsweise die Pinacoteca Ambrosiana mit den Werken aus der Sammlung von Federico Borromeo und den anderen später hinzugekauften Werken oder die Pinacoteca di Brera mit den Werken der lombardischen und venetischen Kunst, die sich im Palazzo Brera befindet. Im Stadtzentrum kann man den Mailänder Dom, Kirche und Wahrzeichen der Stadt, oder die Galleria Vittorio Emanule II. besichtigen, die als „Wohnzimmer Mailands“ bezeichnet wurde. Nicht weit entfernt von der Galleria kann man die Piazza Mercanti besichtigen, die in der Geschichte ein Lebensnerv des Mailänder Lebens war. Unter Zuhilfenahme des Stadtplans von Mailand kann man andere faszinierende Orte, wie etwa das Teatro della Scala, eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt, oder das Castello Sforzesco besichtigen, das Werke von so großem Wert wie die Pietà Rondanini von Michelangelo bewahrt und am Parco Sempione liegt, dem großen Mailänder Park, der Ende des 19. Jahrhundert angelegt wurde und eine Fläche von 380000m² bedeckt.
Interessiert man sich dafür, ein Beispiel von zeitgenössischer Kunst zu sehen, sollte man zur Piazza degli Affari gehen, wo die L.O.V.E. genannte Skulptur von Maurizio Cattelan aufgestellt wurde, die vor dem Palazzo Mezzanotte steht.
Außerhalb von Mailand kann man weitere wunderschöne Städte wie Turin, die Hauptstadt des Piemont, besichtigen, wo sich die Mole Antonelliana befindet. Oder man fährt nach Mantua, die Stadt der Lombardei, die von Seen umgeben ist und wo man Gebäude aus der Renaissance bewundern kann. Sehr interessant sind auch der Lago Maggiore, der Gardasee und die drei Städte, die am Comer See liegen, nämlich Como, Bellagio und Lecco.

Mailand: Attraktionen