ITALY MUSEUM: Italienische Eintrittskarten. Museum Führungen und Erfahrungen
Offizieller italienischer Reiseveranstalter

Bargello Nazionalmuseum

Alle Kategorien

Eintrittskarten

Bargello Nazionalmuseum : Buchen Sie Ihre Eintrittskarten jetzt!

Zur Wunschliste hinzufügen

Bargello Nazionalmuseum Eintrittskarten

Eintrittskarten

Bargello Nazionalmuseum Eintrittskarten

Mit den Prioritätseintrittskarten ins Bargello Nazionalmuseum in Florenz erhalten Sie Zutritt zu den wichtigsten Kunstwerken und Skulpturen  der Renaissance.

  • gebucht Ticket

  • Bestätigung per email

  • Prioritätseinlass

  • Behindertengerecht

  • E-Gutschein akzeptiert

  • Privatführung

Ausgehend von 6.75 €

Buchen

WARUM MAN DAS MUSEUM DES BARGELLO BESUCHEN SOLLTE

Weil das Museum des Bargello eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken und Skulpturen der Renaissance beherbergt.
Weil man die wundervolle architektonische Struktur des einstigen „Palazzo del Popolo“ und seinen großen Innenhof bewundern kann, der heute so erhalten geblieben ist, wie er früher einmal war.
Donatello, Michelangelo, Verrocchio und Benvenuto Cellini sind einige Namen der Künstler, die mit ihren Kunstwerken dazu beigetragen haben, die künstlerische Ausstellung des Bargello einzigartig werden zu lassen. Neben den Skulpturen dieser berühmten Künstler beherbergt das Museum weitere unterschiedliche Sammlungen, die zum Beispiel Maioliken, Bronzen, Siegel, Wandteppiche und Elfenbein beinhalten.

GESCHICHTLICHES ZUM MUSEUM DES BARGELLO

Anfang der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde auf der Via del Proconsolo der erste Teil von dem gebaut, was später der Palazzo del Bargello werden sollte. Der erste Palast wurde aufgestockt und erweitert und Ende des 13. Jahrhunderts wurde der Innenhof mit den Arkaden gebaut.
Um die Mitte des 14. Jahrhunderts war das Gebäude der Sitz der Podestà und später des Justizrates. Mit Cosimo I. de’ Medici bekam der Palast seinen aktuellen Namen als er Sitz des Bargello, also des Polizeihauptmanns, wurde. Hier wurde über die Festnahmen und Verurteilungen entschieden und das Gebäude diente drei Jahrhunderte lang als Gefängnis. Um sich diesem Zweck anzupassen wurden verschiedene Änderungen im Innern vorgenommen.
Der Palast wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts restauriert um dann als Museum genutzt zu werden, das der Kunst des Mittelalters und der Renaissance gewidmet ist.

DAS MUSEUM DES BARGELLO HEUTE

Das Nationalmuseum des Bargello ist ein Museum, das der italienischen Kunst des Mittelalters und der Renaissance gewidmet ist. Unter den Werken im Museum des Bargello sind auch solche von sehr großer Bedeutung für die Bildhauerei der Renaissance von großen Künstlern wie Donatello, Michelangelo und Benvenuto Cellini. Aus den Sammlungen der Familie Medici sind hier eine Reihe von Maioliken, Bronzen, Medaillen und Siegeln sowie Wandteppiche und weitere Werke der Textilkunst ausgestellt.
Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Sammlung zusätzlich durch die Schenkung eines französischen Antiquitätenhändlers erweitert, der dem Museum mehr als 2500 Werke hinterließ.
Im ersten Stock des Museums befindet sich der Saal Donatellos und die Werke von Ghiberti, Brunelleschi und Luca della Robbia. Im ersten Stock befindet sich außerdem der Saal des 14. Jahrhunderts, der Saal der Elfenbeinkunst und der Saal der Maioliken.
Geht man die Treppe des Museums hinauf, kann man den Saal der Bronzefiguren, den des Verrocchio, den Saal der Medaillensammlung und den Saal der Waffenkammer sehen.
Der Palazzo del Bargello hat einen großen Innenhof, der im XIII. Jahrhundert entstand und auf drei Seiten einen Bogengang mit Rundbögen hat, die geschlossen wurden als der Bargello Gefängnis war, um dann in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wieder geöffnet zu werden.

KURIOSES ÜBER DAS MUSEUM DES BARGELLO

Wusstet Ihr, dass es in Florenz die Redewendung „klingen wie die Glocke des Bargello“ gibt? Der Ursprung dieses volkstümlichen Spruches liegt in der Funktion der Glocke des Bargello namens „Montanina“. Sie läutete um die Bevölkerung zu weniger angenehmen Ereignissen zusammenzurufen, wie zum Beispiel um über den Beginn der Ausgangssperre zu benachrichtigen, um Enthauptungen anzukündigen oder um die Jungen an die Waffen zu rufen. Von diesem Gebrauch her stammt eben dieser Ausdruck.
Wusstet Ihr, dass sich im Torre Volognana, der 57 Meter hoch ist und an den Gebäudekörper des Palastes angeschlossen ist, während der Zeit, zu der der Bargello Gefängnis war, die Zellen befanden und dass er den Namen eines der dort eingesperrten Gefangenen, Geri da Volognano, trägt?

AUF WELCHE WEISE KANN ICH DAS MUSEUM DES BARGELLO BESICHTINGEN?

Wenn man den Besuch des Museums im Voraus organisieren möchte, kann man die Eintrittskarte online kaufen.

WEITERE SEHENSWÜRDIGKEITEN

Nach der Besichtigung des Bargello hat man die Qual der Wahl um andere wundervolle Monumente und berühmte Orte von Florenz zu besuchen. Nehmen Sie die Karte von Florenz zur Hand und erkunden Sie diese!
Wenige Gehminuten vom Palazzo entfernt gelangt man zur Piazza Santa Croce, die von der beeindruckenden Basilika von Santa Croce dominiert wird. In der Renaissance wurde dieser Platz zum Veranstaltungsort der Ritterspiele und volkstümlichen Wettkämpfe und ist auch heute noch Veranstaltungsort des Florentiner calcio storico. Das Museum des Bargello, die Medici-Kapellen, die Galleria dell’Accademia, das Museum von San Marco und das Archäologische Museum sind alles Orte, die man mit einem angenehmen Spaziergang erreichen kann.
Entscheidet man sich für eine andere Richtung, ist man in kurzer Zeit auf der herrlichen Piazza del Duomo. Der große Reiz dieses Platzes lockt das ganze Jahr über zahlreiche Touristen an. Die imposante Basilika von Santa Maria del Fiore, oder auch Dom von Florenz, bietet ein schwer zu vergessendes visuelles Schauspiel. Der Dom, der Glockenturm von Giotto und das davorstehende Baptisterium von San Giovanni, das auch im Roman Inferno von Dan Brown vorkommt, machen diesen Platz zu einem beeindruckenden Schauplatz unterschiedlicher Kunst- und Architekturstile.
Weiter kann man sich unter der möglichen Auswahl für die nahegelegene Piazza della Signora mit dem Palazzo Vecchio und der Loggia dei Lanzi entscheiden, oder aber für die berühmte Galerie der Uffizien, die eben an diesen Platz angrenzt. Hier beginnt auch der Museumspfad des Innern des Vasarikorridors, der zu Zeiten der Großherzöge dazu diente, den Palazzo Vecchio über die Uffizien, den Ponte Vecchio und den Boboli-Garten mit dem Palazzo Pitti zu verbinden.
Egal in welche Richtung man sich entscheidet zu gehen, man hat immer viele Orte und Monumente in greifbarer Nähe, die man sich bei einem Besuch in Florenz nicht entgehen lassen sollte. Um einen einzigartigen Ausblick auf Florenz zu genießen kann man zum Piazzale Michelangelo gehen, in dessen Mitte eine Bronzekopie von Michelangelos David aufgestellt ist. Von Michelangelo kann man auch das Haus besuchen, das ihm gewidmet ist, oder man geht ins Museum Bardini.
Wenn es die zur Verfügung stehende Zeit erlaubt, kann man unter den vielen Reisezielen der Toskana den schiefen Turm von Pisa, die Piazza dei Miracoli, Siena oder den Dom und die Kirchen von Arezzo besichtigen oder einen Ausflug ins charakteristische San Gimignano machen.

Florenz: Attraktionen