ITALY MUSEUM: Italienische Eintrittskarten. Museum Führungen und Erfahrungen
Offizieller italienischer Reiseveranstalter

Turin besuchen

Alle Kategorien

Speziellen Aktivitäten

Turin besuchen: Tun Sie etwas außergewöhnliches mit unseren speziellen Aktivitäten!

Zur Wunschliste hinzufügen

Audioguide Turin - lade die App herunter!

Speziellen Aktivitäten

Audioguide Turin - lade die App herunter!

Der einfachtse Weg die Wunder von Turin zu endecken!

  • Bestätigung per email

  • mehrsprachige Führung

  • Empfohlen von Italy-Museum

Ausgehend von 5.00 €

Buchen

BESUCHE TURIN AN EINEM WOCHENENDE

Turin ist die Hauptstadt der gleichnamigen Großstadt und der Region Piemont, eine alte Industriestadt, die 2006 als Austragungsort der Olympischen Spiele komplett neu gestaltet wurde. Auf ihrem Territorium gibt es Bereiche und Gebäude, die zu zwei von der UNESCO geschützten Besitztümern gehören: einige davon gehören zum Kreis der Residenzen der Savoyen im Piemont und andere zum Gebiet der Hügel des Po.
Heute ist die Stadt eine der ansprechendsten Städte, die man besuchen kann. So wie andere italienische Städte wie Rom, Florenz oder Venedig verdient Turin es seiner Schönheit wegen und auf Grund seiner Weltklasse Museen besucht zu werden.
Die Stadtumgebung ist einfach atemberaubend!
Die erste Hauptstadt Italiens und Heimat der Könige der Familie Savoyen liegt in einem Tal, das von einer Alpenlandschaft und weltbekannten Skizentren umgeben ist; sie blickt auf Hügel, die so schön wie die in der Toskana sind.
Hat man nur einen Tag zu Verfügung um Turin zu besuchen so kann man durch die Stadt schlendern und sie von außen bewundern. Turin ist eine Stadt, die sich gut zu Fuß erkunden lässt, man kann einen halben Tag damit verbringen durch Straßen Boulevards, die Arkaden und über die großen Napoleonischen Plätze zu laufen. Erkunde den historischen Stadtkern von Turin an der Piazza di San Carlo beginnend bis zur Piazza del Castello. Die historischen Monumente sind etwas, was du dir während deines Aufenthaltes in Turin einfach nicht entgehen lassen solltest. Hier befinden sich die Bauwerke Palazzo Reale und Palazzo Madama, die ein Muss bei der Besichtigung der Stadt sind. Dann kann man weiter zur Piazza Vittorio Veneto weiter gehen, die auf der anderen Seite der Brücke liegt, wobei man an der Kirche Gran Madre di Dio vorbeiläuft. Weiter in Richtung des Monte Capuccini kann man den Hügel hinaufsteigen und oben den berühmtesten und wundervollen Ausblick auf Turin mit der herrlichen Szenerie mit Blick auf die Stadt und den Alpen am Horizont genießen. Auf dem Weg zum von Bäumen bedeckten Valentino Park mit seinen Botanischen Gärten kann man einen Kaffee genießen. Besichtige dann das mittelalterliche Dorf und laufe weiter am Fluss Po entlang.
Wir raten dazu sich auf 2 oder 3 der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Turins zu konzentrieren, die im folgenden aufgeführt sind:

• Palazzo Reale: Der Haupteingang liegt an der Piazza Castello, der Bau wurde 1646 errichtet und diente bis 1865 als königliche Residenz. Heute kann man verschiedene Bereiche des Palastes besichtigen.

• Palazzo Madama: Ein Gebäude mit einer untypischen Architektur, das zuerst ein mittelalterliches Schloss war bevor es dann zum Palast mit barocker Fassade wurde.

• Das Kinomuseum und die Mole Antonelliana: In der Mole Antonelliana ist das Nationale Kinomuseum, das beste Museum der Stadt, untergebracht. Wusstest Du, dass Turin der Geburtsort des italienischen Kinos ist?

• Palazzo Carignano: Das dritte Palast-Museum, das man besuchen kann. Hier befindet sich das Museum des italienischen Risorgimento und zeigt die Geschichte Italiens anhand von zahlreichen Texten, Dokumenten, Filmen und ausgezeichneten Gemälden auf.

• Automobilmuseum: Gehören Sie zu den Autoliebhabern, ist dies laut The Times eines der 50 besten Museen weltweit mit fast 200 Autos von 80 verschiedenen Marken.

• GAM, Städtische Galerie für moderne und zeitgenössische Kunst: Entdecke tausende Kunstwerke moderner und zeitgenössischer Kunst, die sich in dieser wundervollen Galerie mitten in Turin befinden.

• MAO, Museum für orientalische Kunst: Gehört zu den wenigen italienischen Museen, das ausschließlich der Kunst Asiens gewidmet ist.

• Ägyptisches Museum Turin: Als eines der größten Museen Turins mit 4 Stockwerken und zahlreichen Ausstellungsräumen ist das Ägyptische Museum Turin nach dem in Kairo das zweitgrößte Ägyptische Museum der Welt!

• Piazza San Carlo: Einer von Turins Hauptplätzen ist mit seinen Arkaden, 2 Zwillingskirchen und der Reiterstatue von Emanuele Filiberto, Herzog von Savoyen, sehr fotogen.

• Kathedrale von San Giovanni Battista: Die Turiner Hauptkirche ist wegen des Grabtuches berühmt, in das der Leichnam Christi gehüllt gewesen sein soll.

• Porta Palatina: Eines der ältesten Monumente Turins. Das Bauwerk besteht aus einem zentralen Tor mit 2 Eingängen für Fuhrwerke und 2 Eingängen für Fußgänger aus der Römerzeit sowie 2 Türmen mit Zinnen, die im Mittelalter hinzugefügt wurden.

• Markt von Porta Palazzo : Nahe der Porta Palatina gelegen nimmt der Markt nahezu die ganze Piazza della Repubblica mit seinen beinahe 50,000 Quadratmetern ein. Es ist der größte Markt unter freiem Himmel in Europa mit circa 1,000 Ständen, an denen Obst, Gemüse , Feinkost Fleisch, Käse sowie Kleidung, Töpfe, Pfannen und Haushaltswaren aller Art verkauft werden.

• Santuario della Consolata: Ein Meisterwerk der Barockkunst mit einer der ältesten Kirchen Turins.

• Parco del Valentino : Ein beliebter Ort für Turiner Familie zum Picknicken oder Spazierengehen, an dem man am Po entlang gehen oder das Mittelalterdorf von Turin besuchen kann.

• Mittelalterdorf in Turin: Mitten im Herzen des Parco del Valentino gelegen wird hier die Atmosphäre einer typische piemontesischen Stadt des 15. Jahrhunderts nachgebildet: zu sehen sind eine Zugbrücke, Handwerksläden und sogar eine Kapelle.

• Castello del Valentino: Bei einem Spaziergang durch den Park kann man die äußere Fassade des Gebäudes bewundern, das heute Sitz der Fakultät für Architektur ist und nicht für Besucher zugänglich ist. Es wurde 1620 von Herzog Emanuele Filiberto von Savoyen errichtet.

• Piazza Vittorio Veneto : Von hier aus hat man einen schönen Blick über den Fluss, die Kirche Gran Madre di Dio und die Hügel, die Turin umgeben.

• Kirche Gran Madre di Dio: Wurde 1814 im neoklassizistischen Stil zu Ehren Viktor Emanuels anlässlich seines Sieges über Napoleon errichtet.

• Monte dei Capuccini: Rechts neben der Kirche Gran Madre di Dio kann man die Straße, die zum Monte dei Capuccini führt, nehmen. Der Name des Hügels ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass er den Kapuzinern vom Haus Savoyen zur Errichtung einer Kirche und Klosters überlassen wurde. Auf der Spitze des Hügels kann man den bekanntesten Blick auf Turin genießen.

• Villa della Regina: Ein großartiger Ort auf einem Hügel mit Blick über die Stadt und den Fluss Po. Ein atemberaubender Ort um einen schönen Blick auf Turin zu genießen.

• Superga: Ein Juwel barocker Architektur, den man man bei einem Spaziergang durch Turin schon von weitem sehen kann.

• Reggia di Venaria: An der Spitze aller Museen und Sehenswürdigkeiten in Turin und unter den Top Five der Touristenattraktionen in Italien, ein UNESCO-Weltkulturerbe, das in jeder Hinsicht dem Palast von Versaille ähnlich ist.

• Stupinigi: Ein Schatz im Umland von Turin, ein Werk des Barock und Jagdschloss der Familie Savoyen, das im gleichnamigen kleinen Dorf am Stadtrand von Turin liegt.