ITALY MUSEUM: Italienische Eintrittskarten. Museum Führungen und Erfahrungen
Offizieller italienischer Reiseveranstalter

Castel Gandolfo

Alle Kategorien

Gruppenführungen

Castel Gandolfo: Entdecken Sie unsere Touren

Zur Wunschliste hinzufügen

Vatikan im Zug - Führung

Gruppenführungen

Vatikan im Zug - Führung

Widmen Sie dem Vatikan und seinen Schätzen einen ganzen Tag!

  • gebucht Ticket

  • Bestätigung per email

  • Prioritätseinlass

  • E-Gutschein akzeptiert

  • gruppen führungen

  • ganztags

Ausgehend von 41.00 €

Buchen

Zur Wunschliste hinzufügen

Castel Gandolfo im Zug - von U-Bahn Station „San Pietro“ aus

Gruppenführungen

Castel Gandolfo im Zug - von U-Bahn Station „San Pietro“ aus

Besuchen Sie die prachtvolle Papstresidenz im Castel Gandolfo vom Petersplatz aus!

  • gebucht Ticket

  • Bestätigung per email

  • Prioritätseinlass

  • E-Gutschein akzeptiert

  • gruppen führungen

  • Audio-Führer inklusive

  • ganztags

Ausgehend von 17.00 €

Buchen

Zur Wunschliste hinzufügen

Castel Gandolfo Führung

Gruppenführungen

Castel Gandolfo Führung

Profitieren Sie von der Führung und lernen Sie die herrlichen Barberini Gärten und die prunkvollen Villen der berühmten Medici Familie kennen.

  • gebucht Ticket

  • Bestätigung per email

  • E-Gutschein akzeptiert

  • gruppen führungen

  • Dauer: etwa 2 Stunden

Ausgehend von 31.00 €

Buchen

WARUM MAN CASTEL GANDOLFO BESICHTIGEN SOLLTE

Innerhalb des Ortes von Castel Gandolfo kann man außer dem Papstpalast noch verschiedene Zeugnisse von Gebäuden des alten Roms bewundern, wie beispielsweise die Stätte mit den Resten der Villa von Domitian und die anderen Villen, die heute noch in dem Gebiet existieren.
Bei einem Besuch in Castel Gandolfo hat man die Qual der Wahl zwischen den Villen, Kirchen und Naturschauplätzen. Die Kirche von San Tommaso da Villanova liegt beispielsweise am Hauptplatz und wurde von Gian Lorenzo Bernini entworfen oder die Papstvilla mit ihrem Antiquarium mit Werken aus der Kaiservilla, dem Theater und dem Bergantinum-Nymphäum, das auch als Diana-Bad bekannt ist.

GESCHICHTLICHES ZU CASTEL GANDOLFO

Man geht davon aus, dass der Ort, der heute dem Gebiet von Castel Gandolfo entspricht, die Stelle ist, an der sich die antike Stadt von Alba Longa erhob, die dann während des Wachsens von Rom eingedämmt wurde. Ende des vierten Jahrhunderts v. Chr. gruben die Römer einen Tunnel in den Fels um sicherzustellen dass das Wasser des Albaner Sees ein angemessenes Niveau erreicht und vollbrachten so eine komplizierte Operation des Wasserbaus.
In der schönen Umgebung rund um den See wurden schon zu Zeiten der Römischen Republik Häuser und Villen wie die prunkvolle Villa des Kaisers Domitians erbaut. Die Gemeinde von Castel Gandolfo wurde bereits im Jahr 1000 unabhängig und wurde eine kleine Agrargemeinschaft, die eine Pacht an das Kloster zahlte um die eigene Unabhängigkeit zu bewahren.
Der Name Castel Gandolfo stammt von der Familie Gandolfi, die um 1200 herum eine Burg erbaute, die über die Jahre zuerst mit der Familie Capizucchi und dann mit der Familie Savelli die Besitzer wechselte. Ende des 16. Jahrhunderts war Castel Gandolfo kein unabhängiger Ort mehr und das Schloss wurde aufgrund der angehäuften Schulden von der Apostolischen Kammer gepfändet. Papst Clemens VII. fügte das Schloss dem Besitz der Kirche hinzu und machte es zur päpstlichen Sommerresidenz.

CASTEL GANDOLFO HEUTE

Castel Gandolfo wird Papststadt genannt, da es seit Jahren die Sommerresidenz des Papstes ist. Diese lebendige Ortschaft ist ein Reiseziel von Touristen aus aller Welt, die die Eigenschaften dieses Ortes am Ufer des Albaner Sees, eingerahmt von der wundervollen Landschaft der Castelli Romani, bewundern möchten.
Das historische Zentrum von Castel Gandolfo ist von der originalen Stadtmauer umgeben und in der unmittelbaren Umgebung wurden viele Sommerwohnsitze des römischen Adels errichtet.

KURIOSES ÜBER CASTEL GANDOLFO

Wusstet Ihr, dass der Papstpalast von Castel Gandolfo als Sommerresidenz des Papstes genutzt wurde? Heute ist er ein Museum im Besitz der Katholischen Kirche und hat seit 2014 das Privileg der Exterritorialität, die die Freistellung von Tributen und eventuellen Enteignungen garantiert.
Wusstet Ihr, dass der Albaner See, an dem der Ort von Castel Gandolfo liegt, vulkanischen Ursprungs an den Albaner Hügeln ist, die größtenteils aus vulkanischem Geröll bestehen? Der künstlich angelegte Abfluss des Sees ist heutzutage nicht mehr aktiv und seit den 60er Jahren ist der Wasserspiegel bis heute auch aufgrund von intensiver Ausnutzung des Ortes durch den Menschen zur Wasserversorgung in der Landwirtschaft um circa fünf Meter gesunken

AUF WELCHE WEISE KANN ICH CASTEL GANDOLFO BESICHTIGEN?

Wenn Sie in Castel Gandolfo sind und den Barberini Garten und die päpstlichen Villen besuchen möchten, können Sie eine Führung mit einem erfahrenen Stadtführer buchen, die garantiert stattfindet. Halten Sie sich dahingegen in Rom auf und haben einen Tag Zeit, den Sie der Erkundung der bedeutendsten Orte widmen können, die mit dem Vatikan verbunden sind, so können Sie an der Ganztagestour des Vatikan teilnehmen. Die spezielle Kombination beinhaltet den bevorzugten Eintritt mit Audioguide in die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle, in die Vatikanischen Gärten und die päpstlichen Villen von Castel Gandolfo iklusive Transfer mit dem Zug von/nach Rom.
Für diejenigen, die lediglich den Apostolischen Palast von Castel Gandolfo besichtigen möchten, steht eine Besichtigung zu festgelegten Zeiten mit Audioguide und Transfer mit dem Zug von Rom aus zur Verfügung.

WEITERE SEHENSWÜRDIGKEITEN

In Castel Gandolfo befindet sich seit Jahren der Papstpalast, der Sommersitz des Papstes. Unter dem Jahr wohnt der Papst innerhalb der Mauern des Vatikans, einem sehr kleinen Stadtstaat, der in das römische Stadtgebiet eingefügt ist. Hier kann man Orte mit einem immensen Kunstschatz besuchen, etwa die Vatikanischen Museen, die Sixtinische Kapelle und den Petersdom, die allesamt von den Vatikanischen Gärten umrahmt sind.
Außerhalb der Vatikanischen Mauern erstreckt sich die Stadt Rom, wo man mit Hilfe des Stadtplans von Rom die Monumente besuchen kann, die die Stadt weltberühmt haben werden lassen. Allen voran das Kolosseum, ein beeindruckendes Beispiel eines antiken römischen Amphitheaters, das sich in der Nähe weiterer historischer Orte wie dem Palatin oder dem Forum Romanum erhebt.
Haben einen die Vatikanischen Museen fasziniert, so sollte man auch die Galleria Borghese oder das Römische Nationalmuseum besuchen, das aus dem Palazzo Massimo, dem Palazzo Altemps, den Diokletiansthermen und der Krypta Balbi besteht, oder man geht in die antiken Kapitolinischen Museen. Von großem historischen und archäologischem Interesse sind die Caracalla-Thermen, das Grab der Caecilia Metella, wo sie begraben wurde und ihr und ihrer Familie zu Ehren das Mausoleum gewidmet wurde, die Villa der Quintilier auf der Via Appia Antica oder auch die Katakomben, ein spezieller und interessanter Ort um die antiken römischen Bräuche besser zu verstehen.
Die römische Größe und der römische Prunk nimmt man auch in anderen berühmten Monumente wie dem Altar des Vaterlandes, der kolossalen Engelsburg dem Museum mit der Ara Pacis wahr. Einer der vielen Orte außerhalb Roms, die einen Besuch wert sind, ist das Meisterwerk der italienischen Renaissance, die Villa d'Este in Tivoli mit ihrem harmonischen Garten.

Vatikan: Attraktionen