ITALY MUSEUM: Italienische Eintrittskarten. Museum Führungen und Erfahrungen
Offizieller italienischer Reiseveranstalter

Correr Museum

Alle Kategorien

Eintrittskarten

Gruppenführungen

Correr Museum: Buchen Sie Ihre Eintrittskarten jetzt!

Zur Wunschliste hinzufügen

Venice Museum Pass

Eintrittskarten

Venice Museum Pass

Besuchen Sie elf Museen mit einem einzigen Gutschein zu einem unschlagbaren Preis!

  • gebucht Ticket

  • Prioritätseinlass

  • Wichtig: Gutschein ausdrucken

  • automatische Bestätigung

Ausgehend von 26.40 €

Buchen

Zur Wunschliste hinzufügen

Markusplatz Museumspass – Kombinationsticket

Eintrittskarten

Markusplatz Museumspass – Kombinationsticket

Eine Eintrittskarte für vier Museen zu einem besonders günstigem Preis!

  • gebucht Ticket

  • Prioritätseinlass

  • Wichtig: Gutschein ausdrucken

  • automatische Bestätigung

Ausgehend von 17.40 €

Buchen

Correr Museum: Entdecken Sie unsere Touren

Zur Wunschliste hinzufügen

Gruppenführung Museum Correr

Gruppenführungen

Gruppenführung Museum Correr

Besuche das Museum Correr mit einem erfahrenen Stadtführer!

  • gebucht Ticket

  • Führung auf English

  • Bestätigung per email

  • Prioritätseinlass

  • E-Gutschein akzeptiert

  • gruppen führungen

  • Dauer: etwa 1h30

Ausgehend von 36.00 €

Buchen

WARUM MAN DAS CORRER MUSEUM BESICHTIGEN SOLLTE

Das Museo Correr besteht aus zahlreichen Sälen und Verbindungsgängen, in denen die archäologischen Fundstücke und die anderen künstlerischen Zeugnisse des Museums ausgestellt sind.
Im ersten Stock befinden sich die Räume im neoklassizistischen Stil, die in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts von Lorenzo Santi entworfen und von Giuseppe Borsato dekoriert wurden. In den Gemächern, in denen die Kaiserin Sissi wohnte, gibt es verschiedene funktionelle Bereiche des Hoflebens: das wöchentliche Speisezimmer, das Bad, das Arbeitszimmer, den Audienzsaal, den Thronsaal, das Schlafgemach und das Boudoir von Sissi. Außerdem gibt es noch die Räume der Wunderkammer mit Gemälden und Gegenständen der religiösen Kunst. Die Neuen Prokuratien beherbergen dahingegen verschiedene Säle, die die venezianische Kultur repräsentieren. Im zweiten Stock laufen die Räume um die Gemäldegalerie herum, in der sich das hinterlassene Erbe des Adligen Correr befindet, das später durch Schenkungen bereichert wurde. Mit der Einrichtung der Gemäldegalerie war Carlo Scarpa Ende der 50er Jahre betraut. Im Museo Correr kann man außerdem das Kabinett mit Zeichnungen und Drucken sowie eine große Münzsammlung sehen, die ebenfalls aus der Sammlung von Teodoro Correr stammte.

GESCHICHTLICHES ZUM CORRER MUSEUM

Auf dem Markusplatz, wo sich früher die Kirche von San Geminiano erhob, wurde der Napoleonische Flügel und die Neuen Prokuratien in der Weiterführung seiner Seiten errichtet. Hier war die Sammlung Correr untergebracht, deren Hinterlassenschaft das Museum Correr entstehen ließ, die sich nach 1830, dem Todesjahr des venezianischen Adligen, nach und nach erweiterte.
Teodoro Correr widmete sein Leben der Sammlung jeglichen Typs von Kunstwerken, von Gemälden bis Skulpturen, von Medaillen bis Büchern. Sein Wille war es jedenfalls, seine Sammlungen durch ein Museum öffentlich werden zu lassen, was er durch die Schenkung sowohl der Werke als auch des Familienpalastes, in der sie sich befanden, wahr werden ließ.

DAS CORRER MUSEUM HEUTE

Das Museo Correr ist heute ein Ort der Kunst und Geschichte Venedigs, in dem eine bedeutende Sammlung inklusive einer wertvollen Pinakothek, einigen Skulpturen von Canova und antiker Kunstwerke, aufbewahrt werden.
Der erste Teil des Museums, der sich im Napoleonischen Flügel entfaltet, ist in mehrere Räume unterteilt: der Vorsaal, die Napoleonische Loggia, der Ballsaal, der Thronsaal und das Speisezimmer. Im Napoleonischen Flügel befinden sich auch die Räume, wo die berühmte österreichische Kaiserin Sissi während ihres Aufenthalts in Venedig wohnte.
Im Teil der Neuen Prokuratien findet man in den Ausstellungen der unterschiedlichen Säle die Erscheinungsformen der venezianischen Kultur und man kann in diesem Teil außerdem den Pfad der „Wunderkammer“ mit mehr als dreihundert Werken aus bürgerlichen venezianischen Sammlung und die neoklassizistischen Säle besichtigen, in denen die restaurierten Werke von Antonio Canova ausgestellt sind.

KURIOSES ÜBER DAS CORRER MUSEUM

Wusstet Ihr, dass der Bildhauer Antonio Canova einer der Hauptvertreter des Neoklassizismus in Europa war? Er wurde 1757 in Possagno geboren und starb 1822 in Venedig, nachdem er auch in Rom und Paris verweilt war, wo er Aufträge der größten Auftraggeber der Zeit erhielt. Er war ein großer Verfechter der Ideen von Johann J. Winckelmann, der beschrieb, wie die ideale Schönheit von den antiken griechischen Skulpturen in der Vollständigkeit einer Sprache verkörpert wurde, die Ausgewogenheit, Proportionen, Einfachheit und Anmut ausdrückte.
Wusstet Ihr, dass mit dem deutschen Begriff „Wunderkammer“, der auch im Italienischen so verwendet wird, in der Regel besondere Räume beschrieben werden, die Sammler zwischen dem XVI. und XVIII. Jahrhundert als Ort nutzten, wo sie besonders faszinierende Objekte ablegten?

AUF WELCHE WEISE KANN ICH DAS CORRER MUSEUM BESICHTIGEN?

Der vorrangige Eintritt ins Museum Correr ist in zwei günstigen Sammeltickets enthalten: im Pass für die Museen des Markusplatzes ( umfasst Museum Correr, Dogenpalast, Markusbibliothek und Archäologisches Museum) und im Museumspass Venedig ( der 11 Museen von Venedig beinhaltet).

WEITERE SEHENSWÜRDIGKEITEN

Das Museo Correr liegt am Markusplatz und gehört zu den Museen des Markusplatzes, die man zusammen mit den städtischen Museen Venedigs mit einer einzigen Eintrittskarte, dem Museumspass von Venedig, besuchen kann. Auf dem gleichen Platz kann man den Markusdom, die Hauptkirche von Venedig, den Uhrenturm und das Archäologische Nationalmuseum in den Neuen Prokuratien besuchen. Auch die an den Platz angrenzende Nationale Markusbibliothek, die von Sansovino entworfen wurde und heute öffentlich zugänglich ist, gehört ebenfalls dazu. Außerdem kann man den Dogenpalast besichtigen, der über die berühmte Seufzerbrücke mit den Gefängnissen verbunden ist. Im Innern des Palastes kann man heute die Geheimgänge des Dogenpalastes entlanggehen.
Entfernt man sich vom Markusplatz, kann man mit Hilfe des Stadtplans von Venedig die anderen Gebäude und Wahrzeichen der Stadt besichtigen. Geht man den Canal Grande auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes hinauf, erreicht man zunächst die Gallerie dell’ Accademia, die eine sorgfältige Sammlung an Gemälden von venezianischen Malern beherbergt. Danach kann man weiter auf dieser Seite des Kanals die Ca’ Rezzonico und das Haus von Carlo Goldoni, dem berühmten venezianischen Komödienschreiber, besuchen und kommt dann an der charakteristischen Rialtobrücke vorbei und gelangt so zur Ca’ d’Oro, die sich quasi gegenüber der Ca’ Pesaro befindet, dem Sitz der Internationalen Galerie für Moderne Kunst.
Ein weiteres Museum, das man in eine Stadtbesichtigung mit einschließen kann, ist im Palazzo Mocenigo, der das Studienzentrum für Stoff- und Kostümgeschichte beherbergt. Dieses Museum gehört zu den städtischen Museen von Venedig, die man, genau wie das Naturkundemuseum und die Museen auf den drei Inseln von Venedig Murano, Burano, Torcello mit dem Glasmuseum von Murano und dem Museum für Spitzenherstellung von Burano, mit dem Pass besuchen kann.
Bei einem Spaziergang durch die Stadt kann man der Route durch die Gassen Venedigs folgen, die zur Pfarrei von Santa Maria Formosa mit ihrer Architektur aus der Renaissance und zum Campo dei SS. Giovanni e Paolo führt, der nahe der gleichnamigen Basilika im gotischen Stil liegt, wo viele venezianische Dogen begraben sind.

Venedig: Attraktionen